Therapeutisches Cannabis für ältere Patienten - Behandlungsregeln und erste Ergebnisse (STUDIE 2019)

  • Therapeutisches Cannabis für ältere Patienten - Behandlungsregeln und erste Ergebnisse (STUDIE 2019)

Cannabiskonsum kann auch älteren Menschen viele Vorteile bringen. Die neue Studie befasst sich mit diesem Thema.


Auszug aus der Studie

Der Cannabiskonsum älterer Menschen kann bei verschiedenen Symptomen wie chronischen Schmerzen, Schlafstörungen und anderen helfen, die durch verschiedene Therapien nicht ausreichend kontrolliert werden. Derzeit gibt es keine Belege für die Wirksamkeit und Sicherheit des Cannabiskonsums bei diesen Patienten.

Dieser Artikel befasst sich mit der Einführung der Regeln für den Cannabiskonsum bei älteren Menschen.

Wir konzentrierten uns auf Patienten über 65, die von April 2017 bis Oktober 2018 Cannabis konsumierten. Die Ergebnisse umfassten auch die Einhaltung der Behandlung, eine weltweite Bewertung der Wirksamkeit und unerwünschte Ereignisse, die ein halbes Jahr nach der Behandlung auftraten.

Während der gesamten Studie begannen 184 Patienten mit der Behandlung mit Cannabis. 63,6% von ihnen waren Frauen mit einem Durchschnittsalter von 82 Jahren. Nach den ersten sechs Monaten konsumierten 58,1% der Testkonsumenten Cannabis. Von diesen gaben 33,6% Nebenwirkungen an, darunter Schwindel (12,1%) sowie Schläfrigkeit und Müdigkeit (11,2%).

84,8% aller Teilnehmer bestätigten ihre Verbesserung.

Therapeutisches Cannabis sollte immer noch richtig und individuell betrachtet werden. In diese Überprüfung sollte eine individuelle Patientenrisikoanalyse einbezogen und die Wirksamkeit und Sicherheit in den kommenden Monaten überprüft werden.

Schlüsselwörter: ältere Erwachsene, Senioren, medizinisches Cannabis, Marihuana, Regeln


Autoren: Ran Abuhasira, Addie Ron, Inbal Sikorin, Victor Novack.
Weitere Informationen zu dieser Studie finden Sie hier: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6912698/.

Quelle des Fotos: unsplash.com